Prof. Karl Kleine beruflicher Werdegang  

beruflicher Werdegang

    1976   TU Berlin: Studienabschluß als Diplom-Informatiker

    1977–1984   Katholische Universität Nijmegen, Niederlande (heute: Radboud Universität):

      Forschungsarbeiten zu Programmier­sprachen, Compiler­bau, Programm­konstruktion und Software­technik, insbesondere Software-Portabilität und -Wiederverwendung;

      Mitwirkung beim Aufbau eines Informatik­studien­ganges, dabei eigenständige Vertretung des Fachgebiets System­programmierung / Betriebssysteme

    1984–1992   Forschungszentrum Informatik (FZI), Karlsruhe:

      Forschungs­gruppen­leiter 'Programm­strukturen' — Arbeiten zu generischen Software-Komponenten und deren Wiederverwendung, speziell im Kontext der damals neuen Programmiersprache Ada

      Abteilungsleiter Rechner- und Datenkommunikations­dienste

    1992–1993   Mercedes-Benz Finanz, Stuttgart (heute: Mercedes-Benz Bank):

      Systemplaner offene Systeme — Umbau der IT-Infrastruktur von proprietärer zentralistischer Mainframe-Struktur zu vernetzten Client-Server-Strukturen

    1994–2016   Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH):

      Professor für Informatik — Schwerpunkt Informatik für verschiedene Ingenieurdisziplinen

      zusätzlich dazu 1994–2000 Aufbau und Leitung eines Servicezentrum Informatik (SZI) sowie Planung und Realisierung einer IT-Infrastruktur der Ernst-Abbe-Hochschule im Rahmen des Hochschulbaus

    2016   Ruhestand

Veröffentlichungen

Mitgliedschaften in Informatik-Fachgesellschaften

  Email Startseite